Can-Am Spyder 6 Monate fahren? Kein Problem.

Can-Am Spyder 2012 Weiß Trike

Wenn das mal nicht eine tolle Aktion ist. Bei Tourenfahrer.de werden in Zusammenarbeit mit dem Hersteller des Can-Am Spyders (BRP) aktuell Leute gesucht, die gewillt sind, ganze 6 Monate mit dem Can-Am Spyder rumzufahren. Inklusive Versicherung, Spritgeld etc. pp. in Höhe von 1000€ plus passenden Anzug für den Fahrer. Im Gegenzug sollt ihr im großen weiten Internet über eure Erfahrungen mit dem dreirädrigen Motorrad-Auto-Zwitter berichten und somit andere an euren Erlebnissen teilhaben lassen. Wenn ihr euch auch direkt die Mühe macht, ein paar Touren für die nächsten 6 Monate zu planen, stehen eure Chancen noch besser. Für alle Motorrad- und/oder Autointeressierte echt eine tolle Gelegenheit ein ungewöhnliches Fahrzeugkonzept auszuprobieren.

Das Beste daran: Man kann ihn mit dem Autoführerschein fahren! Toll, ne?

Alle Infos zu Teilnahme findet ihr auf der zugehörigen Tourenfahrer-Seite.

Bildquelle: BRP, 2012

Verpasste Chancen: Nissan Juke-R und GT-R

Nissan GT-R 2012 weiß Fahraufnahme Cartastic

Manchmal – aber auch wirklich nur manchmal – ist man sauer auf die Bloggerkollegen. Konkreten Fall gefällig? Da veranstaltet Nissan ein kleines Event zu dem Blogger eingeladen werden. Tagesaufgabe: Nissan GT-R und Juke-R fahren. Waaaa? Richtig gelesen? Besser nochmal: GT-R und Juke-R fahren. Der Juke mit dem Kürzel hintendran ist ein Monsterauto, das in einer kleinen Stückzahl für 450.000€ den Besitzer wechselt. Ich habe keine Zeit um teilzunehmen.

Rechnen wir mal aus, wieviele Menschen auf diesem unseren Planeten jemals die Chance haben werden dieses Fahrzeug zu bewegen. Hmm. Setzen wir mal… 20 Käufer an. Gehen wir mal davon aus, dass 10 davon den Juke-R direkt in eine dunkle Garage stellen und nie wieder fahren. Bei den restlichen 10 Exemplaren besteht durchaus die Möglichkeit, dass die Besitzer auch mal andere Leute fahren lassen – womit eine etwas höhere Zahl als 10 angesetzt werden muss. Dann gibt es noch Journalisten und TV-Teams und mit Sicherheit auch den einen oder anderen Nissan-Mitarbeiter oder Rennfahrer. Optimistisch gerechnet gehe ich von einer Menschenzahl aus, die vielleicht gerade so an der dreistelligen Grenze nagt. So. Unter diesen, an zehn Händen abzählbaren, Menschen waren nun die werten Bloggerkollegen. Jan Gleitsmann, Jens Stratmann, Jens Wilde um ein paar Beispiele zu nennen.

Doch warum wird man da sauer? Ganz einfach: Weil man seinem Frust auf diversen Social Media Platformen Luft macht und die anderen Blogger einen auch noch nerven müssen. Mit Kommentaren, Fotos, Links und netterweise im Falle von Jan auch direkt mit einem GT-R-von-0- auf-100 km/h Video. Warum er es nicht auf 200 km/h geschafft hat? Ich kanns mir denken…

Seht euch einfach sein Video an, am Ende gibt’s auch noch eine schöne Erektions-Perspektive. :)

 

 

Bildquelle: Jan Gleitsmann, 2012

Ersteindruck Honda CR-Z 1.5 IMA

Honda CRZ 1.5 2012 weiß Ersteindruck Heckansicht

Das erste Wochende mit dem Honda CR-Z ist vorbei und ich habe meine ersten Eindrücke gesammelt. Hier gibt es nun ein paar erste oberflächliche Worte.

Es ist eigentlich – muss ich leider zugeben – unerwartet, aber der CR-Z gefällt mir soweit äußerst gut. Nicht nur weil die weiße Lackierung und die schwarz/silbernen Felgen perfekt zusammenpassen. In vielen Belangen habe ich mich dabei erwischt wie ich überrascht war.

Da wäre zum Beispiel der Moment als ich das erste Mal ausgestiegen bin und verwundert festgestellt habe wie flach das Auto ist – Es geht mir in etwa bis zur Brust.

Dann der erste Druck auf die Sporttaste nachdem der Eco-Modus mich so gar nicht emotional mitnehmen konnte. Der CR-Z verwandelt sich ganz schnell und deutlich wahrnehmbar in einen kleinen Sportler. Der (Tasten-)Name ist eben Programm.

Die schöne Schaltung mit kurzen Schaltwegen und recht knackiger Schaltbarkeit. Auch der kugelförmige Schaltknauf und die dünne Stange auf der dieser montiert ist sind solche kleinen Details die mich persönlich erfreuen – es fühlt sich einfach toll an.

Der gewaltige – allerdings aufgrund der Silhouette flach bauende – Kofferraum.

Es gibt auch vieles was mir nicht so sehr gefällt… aber diese Dinge und auch mehr Details zu den guten Seiten des kleinen weißen Hondas gibt es erst nach einem ausgiebigen Test.

Zum Abschluss möchte ich Honda für das äußerst mutige Dashboard-Design loben:

Honda CR-Z 1.5 2012 Innenraum Cockpit

Scoring Cars: Audi R8 Spyder Schneewittchen-Weiss

Audi R8 Spyder

Einen Audi R8 hatte ich ja schonmal bei Scoring Cars… Jedoch noch keinen Spyder! Dieser hier stand ganz ungefahren und besitzerlos mitten auf dem Bürgersteig in Deutz. Sehr schöne Kombination, das weiss, die Felgen und das schwarze Stoffverdeck!

Nach wie vor einer der schönsten Sportwagen und ich würde mich wirklich schwertun mit der Entscheidung ob Coupe oder Spyder. Zum Glück werde ich diese Wahl nicht so schnell treffen müssen :)

Hier natürlich noch die Punkte:

10/10

…richtig gesehen! Volle Punktzahl :)