Ping-Pong in einem Chevrolet Captiva? Why not! [Video]

Advertorial Chevrolet Captiva Car-Pong Weltmeisterschaft Video

Advertorial sponsored by Be On

Wie bereits angekündigt veröffentliche ich ja bald meinen Fahrbericht zum Opel Adam. Im Artikel geht es darum, wie und ob man in diesem Kleinwagen leben kann. Chevrolet hat sich für den Captiva eine ähnliche Frage gestellt: Kann man in dem kleinen SUV (respektive Crossover) Sport treiben? Um die Frage zu beantworten fährt ein Captiva mit eingebauter Ping-Pong-Platte quer durch Europa. Mögen die Weltmeisterschaften im Auto Pong beginnen!

Die Königsdisziplin in diesem Sport dürfte wohl das Spielen während der Fahrt sein, im Stand kann’s jeder. Man muss auch anerkennen, dass in einem Kleinwagen wie dem von mir getesteten Adam dieser Sport wohl nicht mal ansatzweise Platz finden würde. Der Chevrolet Captiva bietet da als 7-Sitzer und mit einer Länge von 4,67 Metern schon deutlich mehr Möglichkeiten.

Was ich mir auch noch als Captiva-Sport wünschen würde: Volleyball von draußen durch das Sonnendach, Minigolf, Carrera-Rennen, Leichathletik und Kicker. Übrigens: Wer den Ball wiederfinden muss, wenn er mal unter die vorderen Sitze fliegt oder sich sonst irgendwo versteckt, ist nicht geklärt.

Viel Spaß mit dem Video!


Bildquelle: Chevrolet Europa

Advertorial sponsored by Be On

Advertorial: Chevrolet Spark im Top Gear Style

Advertorial Chevrolet Spark 2013 - Gelb

ADVERTORIAL
sponsored by Chevrolet

Na, da haben ein paar Agenturmitarbeiter aber fleißig Top Gear geschaut. Erinnert ihr euch an die Folge, in der Jeremy Clarkson mit dem weltkleinsten Auto in ein Gebäude hineinfährt? In das Gebäude der BBC, um genau zu sein. Quer über die Flure, sogar in einen Aufzug fährt er mit dem winzigen Auto hinein. Erst in einer der letzten Top Gear Folgen hat Clarkson übrigens dasselbe nochmal – diesmal mit einem selbstgebauten, kleineren Auto – gemacht.

Im Clip zum Chevrolet Spark sieht man nun die Fahrerin gemeinsam mit ihrem Freund (oder Mann) auf dem nach Hause Weg im Spark, nur um am Ende den Briefkasten mit dem Spark zu leeren, in den Aufzug zu fahren und den Klodeckel mit der Heckstoßstange herabzulassen. Aber seht selbst. Ich finde ihn (auch wenn die Idee nichts Eigenes ist) ziemlich gelungen. Viel Spaß!


Bildquelle: Chevrolet Deutschland, 2013

auto-geil.de testet den 2012er Camaro: Zeit mit Klischees aufzuräumen

Chevrolet Camaro V8 Deutschland 2012 Vorne

Welch eine Überraschung direkt nach dem sonnigen Wochenende. Da denke ich ich kann mit den ersten Eindrücken vom Honda CR-Z Testwagen punkten und schon machen mir Jan und Jens einen Strich durch die Rechnung.

Ich hatte schon schlimmes befürchtet als ich auf Facebook ein Foto der Camaro-Armaturen gesehen hatte. Und schon hat es sich bestätigt. Jan Gleitsmann hatte für seinen Blog auto-geil.de für ein paar Tage einen inferno orangenen Chevrolet Camaro zur Verfügung und hat ihn direkt mal auf Herz und Nieren getestet. Das macht er SO gut, dass mir wirklich die Spucke weggeblieben ist. Ich sage euch auch warum:

Wenn mal ein Ami-Musclecar in Zeitschriften getestet wird (oder im TV) habe ich immer das Gefühl dass hier aus deutschlandweit in allen Medien festgelegten Satzbaustücken ein Bericht zusammengesetzt wird. Dabei geht es meist darum die Fahrzeuge schlechtzumachen (und ich weiß es aus Erfahrung da bei uns ja ein 2011er Mustang auf der Kaufliste steht). Klingt dann so: “Natürlich ist das Fahrzeug nur für den Highway gebaut. Verlassen sie diesen können schon mal die Airbags auslösen.” oder “Der Verbrauch von 30 Litern im Schnitt ist selbst im Standgas kein Problem. Gasgeben sollte man nur an der Tankstelle mit den Zapfhahn direkt im Einfüllstutzen.”

Das ist alles Schwachsinn und so kann man diese Berichte selten für voll nehmen. Es geht eben darum einen (in diesem Fall schlechten) Ruf zu hegen und zu pflegen. Wer wirklich wertvolle Informationen zu solchen Autos will ist somit in den meisten Fällen auf die Internetforen der Fans angewiesen. Stöbert man dort ein wenig erhält man meist ein plötzlich ganz anderes Gefühl zu den Autos.

Chevrolet Camaro 2012 Deutschland Seitenansicht

Und dann kamen der Autoblogger Jan und sein Deputy Jens.

 

Der Fahrbericht von Jan beantwortet so gut wie alle Fragen die einem echten Kaufinteressenten wichtig sind und macht dies auch noch auf eine sehr unterhaltsame Art und Weise – dabei völlig losgelöst von den Ami-Klischees. So wie ein wahrer Liebhaber dieser Fahrzeuge an die Sache eben rangehen würde. Dazu gibt es – wie bei ihm üblich – sehr hochwertige Fotos die einem auch Fahrzeugdetails zeigen zu denen man sonst nicht so schnell Fotos im Netz findet.

Den langen Testbericht inkl. toller Fotos auf auto-geil.de findet ihr hier: Chevrolet Camaro 2012 Fahrbericht

Den kürzeren Testbericht von rad-ab.com findet ihr hier: Kurzbericht Chevy Camaro

Bildquelle / Copyright: Jan Gleitsmann / auto-geil.de

Scoring Cars: Corvette C3 (zu verkaufen!)

Corvette C3 weiss

Dieses Auto kennt ihr schon von meiner Fotoserie “The Grave“… Es ist eine Corvette C3. Jedoch ist diese nicht mit Algen überwachsen und in schrecklichem Zustand sondern richtig gut erhalten (Naja paar Macken, z.B. fehlt das Emblem auf der endlosen Motorhaube). Wurde erst vor kurzem aus den USA importiert und – festhalten – soll nach Reparatur und Frischekur zum Verkauf angeboten werden! Also wenn ihr etwas mehr als 20.000€ gerade übrig habt, dann kann ich gerne vermitteln. ;)

Hinten rechts auf dem Teaserbild ist übrigens unser Zetti zu sehen… der jetzt neben neuen Bremsen auch noch eine neue Zylinderkopfdichtung braucht und Öl weint. Trotz all der Versuche es zu vermeiden, gewechselten Lüftern, Thermostaten und und… hat alles nichts geholfen. Billig wird’s nicht – und schön auch nicht. Gerade erst gab es ja neue Reifen, neue Bremsen… meine Güte, was für eine Diva der kleine Zetti!

Aber bleiben wir beim C3, besser: bei DER C3. Früher waren ja viele Autos weiblich. Die Corvette hat dank ihrer geschwungenen Formen auch immer schon die Parallelen zum weiblichen Körper beschwört. Der Hüftschwung, die Taille… Dieses Auto hat die perfekten Proportionen!

Zuallerst deswegen die Punkte:

08/10

Natürlich sind die Corvette C1 und C2 absolute Klassiker und die C3 weniger. Aber nach der C3 gab es keine besonders schöne Corvette mehr. Bis auf die aktuelle C6. Die ist wieder richtig toll!! hehe

9 von 10 Punkten hätte es gegeben wenn in diesem Fall rechts vorne und hinten nicht unterschiedliche Felgen montiert gewesen wären und überhaupt ein paar andere Dinge noch richtig wären. Jedoch wird das Auto ja hergerichtet und danach……….. wir werden sehen.

Was ich leider nicht habe: Ein Video auf dem ihr den Sound dieses V8 erleben könntet. Wahnsinn!

Noch ein paar Fotos:

Corvette C3 weiss Details

Fotoserie | The Grave – Chevrolet Corvette

Teaser: Chevrolet Corvette C3 - The Grave

Auf dem Blog the VISUALIZERS bin ich vor ein paar Wochen auf ein sehr cooles Bild gestoßen…

Und zwar eine völlig vergessene, runtergekommene Corvette C3 mitten im Herzen von Frankfurt. Direkt den Blog angeschrieben und nach Infos über den Ort gefragt. Auf dem Rückweg aus Italien ging es natürlich an Frankfurt vorbei und das war die perfekte Gelegenheit! Das Baujahr müsste aufgrund der Form des Hecks und der Heckscheibe, die “um die Ecken” gebogen ist zwischen 1978 und 1982 sein. Auf Nachfrage bei Nachbarn gab es die Info dass es schon mehrere Interessierte gab, der Besitzer (dessen Namen ich auch erfahren konnte) längst weggezogen ist und das Auto da stehenlassen hat. An einem Verkauf sei er damals nicht interessiert gewesen. Das Nummernschild ist von 2000 und so wie die Vette aussieht, steht sie da auch schon 10 Jahre. Das arme Ding! Wäre mit Sicherheit noch interessant die ganze Geschichte hinter der Corvette in Erfahrung zu bringen.. Wie auch immer, hier die Fotos.

Nochmal vielen Dank an the VISUALIZERS für die Infos über den Standort!
Chevrolet Corvette C3