Im Bloglight Dezember 2012: Mitsubishi

Mitsubishi Bloglight Dezember 2012

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir Autoblogger stellen zum letzten Mal dieses Jahr einen Hersteller ins Bloglight. Dieser Hersteller ist diesmal Mitsubishi. Ähnlich wie auch mit den anderen Importeuren ist der Umgang deutlich einfacher als beispielsweise mit den deutschen Premium-Herstellern – mit Ausnahme von Mercedes und evtl. Porsche. Bei Mitsubishi stoßen Blogger mit ihren Ideen und Anfragen schnell auf offene Ohren – so können wir uns jederzeit auf die Marke mit dem Diamanten verlassen.

Leider war es mir nicht vergönnt, euch dieses Jahr einen Fahrbericht vom Lancer Evo zu bieten – das geplante Testfahrzeug hat zu früh sein Leben ausgehaucht. Doch Anfang 2013 wird es so weit sein und ich freue mich jetzt schon, euch ein sportliches Fahrzeug näher bringen zu können, dass uns so seit meiner Kindheit begleitet. Als Rallye-Derivat, als Porsche Killer und als Familienkutsche mit monströsem Auftreten.

Mitsubishi zählt zu den asiatischen Automarken, die nach wie vor hier in Deutschland völlig unterschätzt werden. Sie bieten bezahlbare Fahrzeuge mit einer sehr hohen Zuverlässigkeit, sind also was Preis/Leistung angeht kaum zu schlagen. Ich kann nur jedem interessierten Autokäufer raten, sich auch mal japanische bzw, asiatische Autos genauer anzusehen. Ob es nun Honda, Nissan oder eben Mitsubishi  ist.

Ich danke allen Mitarbeitern von Mitsubishi Deutschland für die angenehme Zusammenarbeit.

Im Bloglight November 2012: Adam Opel

Bloglight November 2012: Opel Adam

Diesen Monat steht Opel bei uns Auto-Bloggern im Bloglight. Warum? Ich hatte bisher nicht sonderlich viel direkt mit Opel zu tun, doch wenn man zurückblickt auf den Autosalon in Paris, war es für einen solch großen Hersteller eine extrem mutige Aktion, den gesamten Auftritt der Marke auf einen Kleinstwagen auszurichten. Und wie heisst der kleine? Adam! Adam Opel AG Adam. Oder einfach Opel Adam. Nicht nur der Name des Fahrzeugs ist mir direkt symphatisch, sondern auch sein Aussehen. Einen Corsa B habe ich zuhause, mit dem kann ich nicht sonderlich viel anfangen – rein emotional. Auch der aktuelle Corsa, inzwischen deutlich gewachsen, ist eher der klassische Kleinwagen, den jeder Hersteller mit Rang und Namen im Angebot haben muss.

Im Bloglight Oktober 2012: Citroen und der Roadtrip

Citroen DS5: Bloglight Oktober 2012
Schon wieder ist ein Monat vergangen und auch im Oktober gibt es ein Bloglight. Diesmal trifft es Citroën, und zwar aus einem ganz besonderen Grund:
Ich habe nicht darüber berichtet, jedoch war Björn Habbeger von mein-auto-blog mit 3 Citroëns 3000km an 3 Tagen unterwegs. Eine Aktion, wie man es sonst höchstens von Top Gear und ähnlichen Formaten kennt. Begleitet wurde er von 5 anderen Bloggern, die auf der Reise sowohl Eindrücke von den verschiedenen Citroën-Modellen gesammelt haben, als auch über die Reise selbst gebloggt haben. Und wo konnte die Reise anderes hingehen als nach Paris? Damit zeigt Citroën, dass man (auch in schweren Zeiten) durchaus weiß, wie man auf die “neuen Medien” zugehen muss und auch als kleiner Importeur in Deutschland ungewöhnliche Projekte realisieren kann. Viele andere Importeure tun sich hier noch ein wenig schwer. Aber ich habe ja schon oft genug geschrieben, wie sympathisch ich Citroën in vielerlei Hinsicht finde.

Übrigens war das bereits der zweite Trip dieser Art. Beim Ersten waren es Modelle von Porsche und es ging in die Alpen. Und auch einen dritten wird es geben.

Im Dezember werdet ihr hier bei mir über den oben gezeigten Citroën DS5 als Testfahrzeug lesen, dann fahre ich ihn ausgiebig, prüfe ihn auf Herz und Nieren und teile euch am Ende meine Gedanken mit. Fahren konnte ich ihn schonmal und freue mich deswegen schon jetzt auf das Jetfighter-Cockpit mit den Glasluken. Das Design ist sowieso sowas von ungewöhnlich, dass auch beim DS5 ein Gedicht über meine Lippen kommen könnte – ähnlich wie beim Nissan 370Z. Also am besten schonmal vorsorglich wegsehen bzw. die Ohren verschließen. ;)

Aktuell ist Citroën wegen einer anderen Sache in den Schlagzeilen: Das Kartellamt hat die Zusammenarbeit von GM und Peugeot-Citroën (PSA) genehmigt. Mal sehen was uns da so in den nächsten Jahren blühen wird. Vorerst heisst es, der weltweite Einkauf soll zusammengelegt werden um Kosten zu sparen. GM will sich mit 7% Kapital an Peugeot beteiligen.

Teilnehmer am Bloglight:

Im Bloglight September 2012: Mercedes-Benz Museum

Mercedes-Benz Museum Stuttgart, Bloglight September 2012

Diesen Monat steht zum ersten Mal kein Automobil-Hersteller, sondern ein Museum im Bloglight.

Vor etwas mehr als einem Jahr konnte ich im Rahmen eines Marken-Workshops einen Abend gemeinsam mit einem Dutzend anderen Leuten im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart verbringen. Kein anderen Besucher, kein Schlange stehen. Was für ein Erlebnis! Erst nach Sonnenuntergang und einem Abendessen verließen wir das Museum wieder. Schon damals erinnerte mich das Ganze an den Hollywoodfilm “Nachts im Museum” mit Ben Stiller. Ganz abgesehen von der Anzahl der Besucher oder der Uhrzeit ist das Museum allerdings absolut einen Besuch wert. Die Autos werden großartig präsentiert, das Museum ist architektonisch ein Highlight. Im Grunde bewegt man sich eigentlich mit vor Begeisterung weit offenem Mund durch das gesamte Museum.

Vor einiger Zeit hat das Museum noch einen draufgesetzt und sich wirklich den Titel des Films zu Herzen genommen. Ich hatte es leider nicht geschafft, dafür durften jedoch eine Menge anderer Blogger eine ganze Nacht im Museum verbringen. Dabei auch gerne in einigen der Exponate schlafen oder sonstiges verrücktes, unter normalen Umständen völlig undenkbares machen. (Ich berichtete)

Grund genug, hier explizit den Mut und den Einsatz des Museums zu loben, sowohl die Organisation war erstklassig (Vorschläge wurden direkt umgesetzt, offene Kommunikation via Facbook), als auch die Veranstaltung selbst. Wer sich so ins Zeug legt, gehört auch belohnt.

Weitere Infos auf der Seite des Blogger-Auto-Award / Teilnehmende Blogs:

 

Mercedes Museum Artikel Brand Workshop Impressionen Museumsgebäude Sindelfingen

Im Bloglight Juli 2012: Mercedes-Benz

Im Bloglight Juli 2012: Mercedes-Benz

Inzwischen dürfte unser Bloglight bekannt sein. Jeden Monat suchen wir Autoblogger uns einen Hersteller, den wir hervorheben möchten. Sei es weil er auf die Blogger zugeht oder weil er durch besondere Produkte glänzt oder, oder.

Diesen Monat erhält Mercedes-Benz die Auszeichnung. Für mich ist und bleibt Mercedes der Vorreiter in Sachen Blogger Relations. Während (gefühlt) noch keiner wusste, dass es uns Blogger gibt, ging Mercedes schon mit seinem Brand Workshop auf mich zu und stellte sich in einem zweitätigen Event vor. Damals das erste Hersteller-Event, das ich besucht habe. Seitdem sorgt Mercedes mit einer eigenen Facebook-Gruppe und anderen Mitteln dafür, dass der Kontakt jederzeit schnell möglich ist.

Daneben beeindruckt mich Mercedes bei der aktuellen Modellvielfalt mit hoher Qualität und einem sehr sportlichen Auftreten. Vielen gefällt das nicht. Mercedes müsse ja konservativ und klassisch bleiben. Trotzdem: Ich würde inzwischen mit einem Mercedes rumfahren. Hättet ihr mich vor 10 Jahren gefragt, hätte ich wie wild den Kopf geschüttelt und die Mundwinkel verzogen. Ich war damals eben auch die falsche Zielgruppe.

Heute gefällt mir der CLS, das C- und E-Coupe, der SLS… sogar der GLK. Die Qualitätsprobleme damals zu meiner Studienzeit sind auch vergessen und längst vorbei. Mercedes geht es gut, die Marke glänzt durch innovative Ideen wie Social Publish (ein gewichtiger Grund für die Verleihung des Preises) und tollen Apps für’s Smartphone.

Hier gehts zur Award-Seite mit allen weiteren Infos.

Beteiligte Blogs: