Das wahre Gesicht der modernen Türkei

Doga Icin Cal

Schon eine ganze Weile gibt es das Projekt “Doga Icin Cal”

Was auf deutsch “Spiel für die Natur” bedeutet. Eigentlich geht es den Organisatoren darum, etwas im Umwelt- und Naturschutz zu bewegen. Da Musik nunmal die universelle Sprache ist, lag es nahe Musik zu verwenden, um das Anliegen im Internet zu verbreiten.

Allerdings ist die eigentliche Idee am Ende eine sehr originelle und kreative: Im ersten Video singen 45 verschiedene türkische Künstler (einige davon sehr bekannt) ein in der Türkei sehr bekanntes Lied: “Divane Asik gibi”

Der Ref des Songs geht so:

Lass uns die Welt bereisen,
Lass uns ein Regentropfen werden,
Lass uns eine Wolke werden
Und in Macka treffen

Man erahnt auf Anhieb wieviel Aufwand und Mühe dahinter gesteckt haben muss. Es ist einfach perfekt abgestimmt! Ganz abgesehen davon dass jedem in der Türkei bei dem Lied das Herz aufgeht.

Mir geht es hier jedoch um etwas anderes: Dieses erste Video (und seit kurzem auch das zweite Video) sind für mich perfekte Beispiele dafür, wie junge Türken in der Türkei leben und wie falsch die in Deutschland vorherschende Meinung ist. Nicht alle Türken tragen Goldketten, T-Shirts mit ohne Stoff und hören Tag ein Tag aus Popmusik. Ganz im Gegenteil: In der Türkei ist die Szene genauso bunt gemischt wie beispielsweise in Berlin. Und die meisten dieser Türken würde in Deutschland niemand für Türken halten. Genauso wie die Leute in Istanbul sofort erkennen, wer in Deutschland lebt und nur zu Besuch ist.

Vergangenes Jahr hat mich der Sohn einer Bekannten in Istanbul gefragt, ob die Jugendlichen in Deutschland sich genauso schrecklich kleiden (und beispielsweise die Haare gelen) wie die türkischstämmigen Deutschen, die im Sommer in Istanbul durch die Straßen ziehen. Als ich nein gesagt habe, konnten wir uns beide nicht erklären wo es genau herkommt. Eine Subkultur eben, die sich losgelöst hat von den modernen Einflüssen aus der Türkei. Diese zwei Videos zeigen genau den Querschnitt durch die türkische Kultur, die ich aus eigener Erfahrung kenne. Um die Thematiken hier in Deutschland zusammenzufassen reicht ein Blick in die ZDF-Mediathek (Einfach mal die Titel der Videos lesen). Da kommt man schon der Verzweiflung nahe, wenn man wie ich und viele andere ständig versucht das vorherrschende Bild – wenn auch nur im Einzelnen – ein wenig zu wandeln. Ein Kampf gegen Windmühlen. Die Medien freuen sich ja über jeden klischeehaften Vorfall. Zugegeben: Viele Türken hier in Deutschland machen es einem mit ihrer Denkweise ähnlich der, die in den 1980ern im Osten der Türkei vorzufinden war, auch nicht gerade leicht.

Fatih Akin zum Beispiel hat es mit seinen Filmen immerhin geschafft einige Leute zum Nachdenken zu bringen und eine bis dato unbekannte Türkei auf die Leinwand zu bringen. Vielleicht sollten mal ein paar  türkische Klassiker aus den 70ern auf deutsch synchronisiert werden. Auch was in diesen Filmen zu sehen ist, würde hier in Deutschland niemand aus der Türkei erwarten.

Im zweiten Video von “Doga Icin Cal” wird der türkische Klassiker schlechthin, “uzun ince bir yoldayim” gesungen. Ich kann nur jedem empfehlen beide Videos mal komplett anzusehen und sich von den Menschen und Styles beeinflussen zu lassen. In vielen Teilen Istanbuls ist es übrigens Rockmusik, die aus kleinen Bars am Straßenrand dröhnt. Die lokale (türkisch gesungene) Rockszene ist fest im Mainstream verankert, mit Bands wie Mor ve Ötesi, Duman, Replikas, Sebnem Ferah, Özlem Tekin, Yüksek Sadakat, Kurban oder Kargo in den Top 10.

Ich wüsste gerne von euch, nachdem ihr die Videos gesehen habt, ob ihr überrascht seid bzw. was ihr darüber denkt.

Ein Gedanke zu “Das wahre Gesicht der modernen Türkei

  1. Video 1..die Vielfalt der Saiteninstrumente und die Gestalt ihrer Spieler…..Musik-Kunst im
    öffentlichen, natürlichen Raum wertet die gewollt stylishen Hintergründe wirklich auf, auch wenn man gegen die Inszenierung ist…Esma Ers blonde Tolle ist die transzendentale Idee einer Tolle..
    Frau an einer Trompete ist immer sexy….der Baum im Abspann ist heilig

    Video 2….die Harfe vor einem Taxi…Schnee in Istanbul?…..mehr Xylophone bitte…wo gehts nach Trabzon?….Jolu Yüksels und Maria Kotis Stimmen…hmmm…der Baum neben dem Saxophonspieler…Edi, die Waldfee.

    ich schau mir die Videos, die Menschen, die Szenen an und denk mir nur…warum macht der Can eine so große Rede deswegen….eine Stadt, ein Land,Musik, eine schöne Idee…
    aber Du hast ja recht…gegen Intoleranz oder Dummheit ist das eine stumpfe Waffe aber kämpfen sollte man…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>